Was ist echte Freiheit?

Teil 2 der Blogartikelserie »Echte Freiheit vs. Pseudofreiheit«

Was bedeutet echte Freiheit für Dich?

Ich bin überzeugt, dass die subjektive Definition von Freiheit eng mit unserem mehr oder weniger stark ausgeprägten Wunsch »Echte Freiheit« zu leben verbunden ist.

Für jeden von uns bedeutet »Echte Freiheit« etwas anderes. Würden wir auf der Straße 10 Menschen fragen, würden wir höchstwahrscheinlich 10 verschiedene Antworten bekommen. Das Freiheitsgefühl ist also etwas persönliches, etwas individuelles.

Freiheitswachstum

Da Du meinen Blog liest, gehörst Du mit aller Wahrscheinlichkeit nicht zu den Menschen, die sich mit ein bisschen Freiheit zufriedengeben wollen. Es reicht Dir nicht, die einzige Freiheit darin zu sehen, selbst entscheiden zu können, ob Du morgens um 8 Uhr oder um 8.30 Uhr im Büro erscheinst.

Selbst für einen Freigeist wie mich war das auch einmal die Messlatte. Auch das sah ich vor vielen Jahren als »Freiheit« an. Überlege doch mal für Dich selbst: In welchen Situationen hast Du Dich vor Jahren schon »freier« gefühlt, worüber Du heute lächelst? Gibt es da etwas?

Der Sinn liegt darin, dass Du erkennst, welches Maß an Freiheit Du in den letzten Jahren oder Jahrzehnten dazugewonnen hast, oder verloren? Mit der Weiterentwicklung der eigenen Persönlichkeit kann auch der Freiheitswunsch weiterwachsen. Doch was ist echte Freiheit?

Wenn ich Single bin, durch die Welt reise und ortsunabhängig arbeite und mir den Tag komplett nach meinen Bedürfnissen einteile, das ist doch echte Freiheit, oder? Vielleicht ist aber für die Mutter von drei Kindern in ihrem hübschen Einfamilienhaus das Gefühl von Freiheit am stärksten, wenn sie von ihren Mitmenschen umgeben ist?

Was ich damit sagen will, ist, dass das Gefühl von Freiheit sehr viel damit zu tun hat, ob wir das tun, wozu wir uns berufen fühlen.

Denke über Freiheit nach

Was ist Deine Berufung? Ich werfe diese Fragen auf, damit Du für Dich »messen« kannst, wo Du gerade stehst und wo du hinwillst.

Wie war es bei mir?

Seit meiner Kindheit bin ich ein Freigeist, doch erst in den letzten Jahren wurde mir bewusst, wie viel Freiheit ich dazugewonnen hatte und in welchen Situationen ich sie verlor. Glaube mir, ich fühlte mich oft unfrei und war »pseudofrei«.

Ich war bereit, sehr viel für meine Freiheit zu geben, sie mir zu erkämpfen.

  • Damals, als ich in einer unglücklichen Beziehung blieb, weil ich kein Geld hatte, und es für mich keine andere Möglichkeit gab.
  • Damals als ich für den Wochenendeinkauf nur mehr € 3,– zur Verfügung hatte und ich das »Glück« hatte, dass mir jemand am Freitag einen alten Bürostuhl um € 20,– abkaufte und ich einkaufen gehen konnte.
  • Damals als ich die Wäsche mit der Hand in einem Wäschekorb wusch, da kein Geld für eine Waschmaschine da war. Doch keine Angst – heute habe ich eine Waschmaschine. Alles ist gut.

Das alles habe ich ausgehalten, weil das alles nicht so schlimm für mich war. Viel schlimmer wäre es für mich gewesen, meine Freiheit aufgeben zu müssen. Es war eine Horrorvorstellung für mich, jeden Tag in einen ungeliebten Job gehen zu müssen, der mir bereits vor dem Aufstehen Bauschmerzen bereiten würde. Vielleicht kennst Du das ja auch.

Echte Freiheit

Echte Freiheit bedeutet für mich persönlich:

  • Ortsunabhängiges (digitales) Arbeiten
  • Reisen
  • Den Tag nach meinen Wünschen und Bedürfnissen einzuteilen
  • Mit Menschen in Beziehung zu treten, die mich nicht anketten oder sich an mich hängen, sondern mir Freiraum geben.

Was bedeutet Freiheit für Dich ganz persönlich? Schreibe es in die Kommentare.

Du hast meine »Freiheitsnews« noch nicht abonniert? Dann kannst Du das jetzt nachholen und den kostenfreien Freiheitscheck machen.


Du möchtest jetzt Deinen Weg zu mehr echter Freiheit starten? Dann habe ich hier den perfekten Kurs für Dich. >> Kursinfos jetzt ansehen <<

In Teil 1 der Blogartikelserie »Echte Freiheit vs. Pseudofreiheit« erkennst Du, ob Du wirklich frei bist.

In Teil 3 der Blogartikelserie »Echte Freiheit vs. Pseudofreiheit« erfährst du »Pseudofreiheit« genau ist.

In Teil 4 der Blogartikelserie »Echte Freiheit vs. Pseudofreiheit« gebe ich Dir »3 Tipps für mehr echte Freiheit« die Du sofort umsetzen kannst. (Bald verfügbar)

Folge Deinen Freiheitsinspriationen

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.